Kartoffel-Sellerie-Suppe für ALLE!

Juli 21, 2008


by cyclone bill

Für die Kindergartentruppe meiner Tochter hatte ich heute eine Suppe zu fabrizieren, und eine lecker-würzige Kartoffelsuppe à la Jamie Oliver schien mir hierfür das geeignete Rezept zu sein. Sein Vorschlag, zu gleichen Teilen Sellerie und Kartoffeln hinzuzufügen erschien mir gewagt, und ich entschied mich für zwei kleine Sellerieknöllchen und zwei Kilogramm Kartoffeln.

Nichtsdestotrotz köchelte schlussendlich eine sehr intensivschmackige Selleriesuppe auf dem Herd, und es war völlig klar, dass kein normales Kind diese meine Suppe jemals essen würde.

Welch Schmach.

Ich musste daher gerade noch unglaublich viel Sahne und Brühe hinzugeben und letztlich noch einmal ein gutes Kilo Kartoffeln kochen und pürieren, bevor ich mir nun ansatzweise Hoffnungen machen darf, die Suppe nicht alleine essen zu müssen.

Die werden nicht schlecht gucken, wenn ich nachher für zehn kleine Kinder und zwei Erwachsene mit acht Litern Suppe anrücke.

Advertisements

12 Antworten to “Kartoffel-Sellerie-Suppe für ALLE!”

  1. tyndra Says:

    sellerie und kartoffel zu gleichen teilen?! kein vernünftiger mensch würde sowas essen. ich würde die suppe auch modifizieren 🙂

  2. Doktor Vogl Says:

    …mit Maggi. Oder Tabasco. Am besten beides. 😉

  3. Majo Says:

    Jamie Oliver hat schon manchmal solche Ideen…
    aber mag den trotzdem 😉

  4. amanda Says:

    Nun, da hast du sozusagen keine jamie Olver Suppe mehr gekocht.

    Hab deinen Blog bei rabeneltern gefunden, musste über die geschichte sehr lachen und wollte das mitteieln.
    liebe Grüße
    mandy

  5. goodytales Says:

    Tyndra,
    ich hab‘ ja sicherheitshalber auch modifiziert wie verrückt – und ich darf berichten: die Suppe wurde gegessen.

    Sogar ganz ohne Tabasco/Maggi, Herr Doktor Vogl.

    Majo,
    ich liebe ihn!
    Kennst Du den Toffee-Bananen-Kuchen mit gebrannten Mandeln auf Vanillesahne… (giernickel vor sich hin)

    Amanda,
    vielen Dank für’s Mitteilen.
    Immer wieder gern.
    🙂

  6. Jens Says:

    hm. nun sinds noch etwa 7 tage bis ich wieder in münchen lande. kann ich mir da noch hoffnungen (oder muss ich mir sorgen) machen, dass ich von der suppe essen kann (muss).

  7. Doktor Vogl Says:

    ich will auch Suppe, Verehrteste.

  8. goodytales Says:

    Lieber Jens, zu Deiner großen Freude darf ich verkünden: die Kinder haben gegessen wie die Verrückten. Und was übrig blieb, hat dankend die Betreuerin mit nach Hause genommen.

    Lieber Doktor Vogl, zu Ihrem großen Kummer muss ich verkünden: die Kinder haben gegessen wie die Verrückten. Und was übrig blieb, hat dankend die Betreuerin mit nach Hause genommen.


  9. Für uns hast Du noch nie Selleriesuppe gekocht – ist das jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?

  10. Majo Says:

    nein, den Kuchen kenn ich nicht. Hört sich aber genial an. Wo finde ich das Rezept?

  11. goodytales Says:

    Entweder hier:
    http://www.amazon.de/Jamies-Kitchen-geniale-Rezepte-Naked/dp/3831008035/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1216811279&sr=8-1

    Oder hier:
    200g blanchierte Mandeln (geht auch unblanchiert)
    280g Puderzucker
    2 Dosen gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen, 400g Inhalt)
    6 Bananen
    550 ml Sahne
    2 EL starker Espresso (je nach Geschmack)
    1 Vanilleschote, das Mark ausgeschabt

    1 Rezept süßer Mürbeteig (halt Mürbeteig )

    Backofen auf 180° vorheizen. Die Mandeln unter fließendem Wasser abspülen, kurz abtropfen lassen und sofort in einer Schüssel mit dem Puderzucker vermischen, bis sie einen klebrigen Überzug haben. Auf einem Backblech verteilen und 15 Minuten im Ofen rösten. Abkühlen lassen. (Sie dürfen auf keinen Fall zu dunkel werden, sonst schmecken sie bitter)

    Eine Tortenform mit dem Mürbeteig auskleiden und 15 min blind backen.
    Auskühlen lassen.

    Die Tortenböden so dick, wie Du magst, mit der gekochten Kondensmilch, dem Toffee bestreichen.

    (Das macht man so: die Dosen (am besten mehrere auf einmal, das hält ewig und wird sowieso nicht alt, da UNFASSBAR lecker) VÖLLIG MIT WASSER BEDECKT etwa vier Stunden (ja, VIER Stunden) kochen. Vor dem Öffnen GUT abkühlen lassen! Immer wieder kontrollieren und ggf. Wasser nachgießen))

    Die Bananen in Scheiben schneiden und darauf verteilen. Die Sahne steif schlagen und mit Vanillemark und Esspresso aromatisieren. Auf die Bananen häufen. Darf ruhig etwas kluftig aussehen.

    Darüber die gebrannten Mandeln und anschließen orgiastische Schreie bei den Gästen auslösen.

    Klappt je-des Mal.

  12. Natascha Says:

    Kira, du solltest einen Hinweis hinzufügen, dass Milchmädchen gezuckerte Kondensmilch HOCHGRADIG SUCHTFÖRDERND ist…. Habe mir 4 Dosen gekauft, vovon eine fast leergeschleckt ist und drei am Kochen…. :-S 😉


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s