Das ist doch nicht wahr

Oktober 9, 2008


by sfllaw

Ich KANN nicht glauben, dass es mir gelungen ist, durch die letzten Scherben des verflixten Oktoberfestes zu fahren!

Advertisements

5 Antworten to “Das ist doch nicht wahr”


  1. Früher, also so vor gefühlten 300 Jahren, hatte ich fast jeden Tag einen Blattfuß und konnte das dann innert 5-8 Minuten flicken… das waren noch Zeiten… heute musste 200-300 Euros auf den Tisch legen, nur weil Dein Auto nicht immer anspringen will…

  2. tyndra Says:

    bravo! murphy is watching you 🙂

    [deine drachen sind ja ordentlich gewachsen! und die kleinen sind niedlich, ganz besonders der dunkelgrüne, der so ein bisschen verwuselt aussieht *g*]

  3. goodytales Says:

    Papa Bodehase,
    also, ich kann nur ein bisschen „ratlos rumstupsen“, dicht gefolgt von „zum Fahrradhändler ihres Vertrauens schieben“.
    Zum Glück reicht dieses Können aus, um das Rad letztlich wieder nutzen zu können. :o)

    Und jetzt – *kuschelt sich an Tyndra*: sind sie nicht wirklich ganz entzückend?
    Die Großen sind jetzt übrigens klicklos überlebensfähig. Nur die Hatchlinge und die Eier müssen über die Runden gebracht werden.
    (Ich WUSSTE übrigens, ich hätte besser meine Finger davon lassen sollen. Gestern Abend habe ich ihnen eine geschlagene Stunde beim Großwerden zugesehen.)

  4. Sonitschka Says:

    Ich drück Dich ein bißchen – wenns Fahrrad liegen bleibt fühlt man sich so nackt, nicht wahr? Hat man wenigsten die Pastasoße gemocht?

    So, und nun muss ich mich auch bewundernd der Drachengalerie zuwenden: der Rote ist wirklich ganz prächtig geworden und der dunkelgrüne ist nach wie vor mein Favorit. Ich bin was Tierfarben angeht eher konservativ-klassisch eingestellt (weiß doch jeder, dass Drachen grün, Rot und höchstens noch etwas gelb sind). Ich habe das kleine natürlich entsprechend gehätschelt. Viel Spass noch damit!

  5. goodytales Says:

    Die Pastasauce kam so irgendwie schon ganz gut an.
    Kinder mögen offenbar To-Go-Saucen.
    (nächstes Mal wird das Saucenkochen VIEL einfacher, das ist man sicher)

    Was die Drachen betrifft (und kommen wir damit zu meinem derzeitigen Beinahe-Lieblingsthema): die können schon auch weiß sein, man denke nur an Fuchur aus „Die unendliche Geschichte“, oder schwarz wie die Drachen aus dem „Herrn der Ringe“.
    Ich finde den roten aber schon auch recht beeindruckend, wenn auch etwas steifbeinig.
    Ich bin schon ziemlich gespannt, was aus dem grauen Stein-Ei schlüpfen wird. Gar nicht zu reden vom neuesten Mitglied der Eiersippe, dem weißgetupften Fliegenpilz-Ei.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s