Hypochonderpech

März 15, 2009

2391332182_f87e8e297f_m
by jamelah

Wenn man nicht in der Lage ist, ein Blutdruckmessgerät korrekt zu bedienen, dann hat man nicht nur plötzlich einen doppelt so hohen Blutdruck, sondern entsprechend auch eine sehr, sehr lange und sehr, sehr sorgenvolle Nacht.

(Davon abgesehen verspreche ich, im nächsten Eintrag nicht mehr wie meine eigene Oma zu klingen.)

Advertisements

2 Antworten to “Hypochonderpech”

  1. Doktor Vogl Says:

    Wie hoch war er denn?

  2. goodytales Says:

    158 zu 96.
    Statt zum Beispiel 83 zu 54, was zwar der untere Rekord, aber eben auch möglich ist.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s