Mann, Mann, Mann.

September 12, 2009

161053228_c22cc2c8c2_m[1]
by remo

Handwerker: Also, was ist denn kaputt bei Ihnen?
Ich: Die Leuchte im Bad. Die, die bereits vor einem Jahr von Ihnen ersetzt wurde.
Handwerker: Die haben wir ersetzt?
Ich: Ja.
Handwerker: Ah ja.
(Wir gehen ins Bad)

Handwerker: Und was ist da jetzt kaputt?
Ich: Jedes Mal, wenn ich eine neue Leuchte einsetze, dann beginnt es nach ein paar Tagen zu brizzeln und dann geht sie ziemlich schnell kaputt.
Handwerker: Mhm.
Ich: Das ist jetzt die dritte Lampe in etwa vier Wochen.
Handwerker: Mhm.
Ich: Mhm.

Handwerker: (nimmt die Lampe heraus und schüttelt sie) Die ist kaputt.
Ich: Genau.
Handwerker: Haben Sie noch eine andere?
Ich: Ja, eine hab‘ ich noch.
Handwerker: Kann ich die mal ausprobieren?
Ich: Klar. (geht sie holen) Bitte schön.
Handwerker: Danke. (setzt sie ein) Geht doch.
Ich: Ja, sag‘ ich doch. Sie hält ein paar Tage, dann brizzelt sie, und dann geht sie kaputt.
Handwerker: Mhm.
Ich: Ich hatte gehofft, dass Sie mir sagen können, woran das liegt.
Handwerker: Mhm. Nee. Also, nee, weil, die geht ja jetzt.

(Nimmt die Lampe heraus, betrachtet sie und setzt sie wieder ein. Lampe brizzelt.)
Ich: Da, genau, hören Sie das? Und dann geht sie kaputt.

(Nimmt die Lampe noch einmal heraus, schraubt am Gehäuse herum und setzt sie wieder ein. Die Lampe funktioniert nicht mehr.)
Ich: Sehen Sie?
Handwerker: (guckt vorwurfsvoll) Das hab‘ ich mit Absicht gemacht.

(Nimmt die Lampe wieder heraus, schraubt abermals am Gehäuse herum und setzt die Lampe wieder ein. Die Lampe funktioniert immer noch nicht.)
Handwerker: Hm.
Ich: Jetzt ist die auch kaputt.
Handwerker: Die ist nicht kaputt.
Ich: Doch.

(Nimmt die Lampe heraus und schraubt am Gehäuse herum.)
Ich: Und die sind echt teuer.
Handwerker: (setzt die Lampe wieder ein)
Ich: Acht Euro das Stück.
Handwerker: (die Lampe funktioniert nicht) Tja.
Ich. Kaputt.
Handwerker: Ja. Wahrscheinlich ist die kaputt.

Ich: Würden Sie sich da wohl mal beim Hersteller erkundigen, ob er uns die Lampe umsonst ersetzt?
Handwerker: Das geht nicht.
Ich: Wieso nicht?
Handwerker: Das ist ja schon über ein Jahr her. Der weiß doch gar nicht, was Sie damit machen.
Ich: Wie, machen? Was soll ich damit machen? Ich mach‘ die an, und ich mach‘ die aus. Was soll ich sonst damit machen? Meinen Sie, ich schraub‘ die ab und spiel‘ damit Baseball oder was?
Handwerker: (lacht verkniffen)

Ich: Und außerdem hält die andere Lampe bereits seit mindestens zwölf Jahren. Das kann ja wohl nicht sein, dass die nach einem Jahr schon hin ist.
Handwerker: Na ja, aber das kann passieren. (nimmt die Lampe heraus und schraubt am Gehäuse herum)

Ich: Na ja, aber dann wird es wohl daran liegen, dass die Lampe defekt war. Und dann gibt’s doch da so etwas wie eine Garantiezeit, oder?
Handwerker: Ich erkundige mich mal.
Ich: Ja, bitte.
(Schweigen)
Ich: Ich erkundige mich auch mal. Nach der Garantiezeit.
(Handwerker schraubt hartnäckig weiter.)

Ich: Sieht nicht so aus, als wird das noch was, oder?
Handwerker: (seufzt und packt sein Werkzeug ein) Nein. Dann ruf‘ ich Sie nächste Woche mal an.
Ich: Gut.
Handwerker: Schönen Tag noch.
Ich: Ja, Ihnen auch.

Advertisements

3 Antworten to “Mann, Mann, Mann.”

  1. Freilandrose Says:

    habt ihr den gleichen installateur wie wir?

    wir warten seit wochen auf einen neuen dimmer (garantie, weil wir ja erst zwei jahre hier wohnen und das quasi ein neubau ist).
    erst war das licht kaputt. ich glaub, im mai oder so.

    dann kam schon nach wenigen wochen ein handwerker, schraubte den schalter ab und klebte das loch zu (weil ich drauf bestand, sonst wär das mit zwei kleinen kindern ein offenes loch mit frei rumhängenden kabeln gewesen). das licht ging dann – der dimmer zwar nicht, aber immerhin an und aus am andern schalter. „den dimmer bring ich in den nächsten tagen vorbei“.

    dann passierte lang nichts.
    einige wochen und telefonate später kam ein weiterer handwerker und baute einen neuen dimmer ein.
    das war im juli.
    nur hatte er leider den schalter nicht dabei, also das plasteteil, an dem man dreht, um das licht zu dimmen.

    wie gesagt – juli.

    „ich bring ihnen das morgen vorbei“. sagte er – im juli.

    wir haben immer noch isolierband an der wand.

  2. Blossom Says:

    Nee, nee, da steigt mein Blutdruck schon beim Lesen in unermessliche Höhen… Hier im Dorf gibt es einen sog. „Mitternachtsklempner“, der es tatsächlich schafft, um 22:30 auf der Matte zu stehen, um den kaputten Abfluss zu reparieren, wegen dem man vor ungefähr 14 Stunden angerufen hat…*grrr* Ein anderes Mal (es war noch zu einer christlichen Zeit, irgendwann am Nachmittag) sollte er unsere neue Spüle anschließen. Was er auch tat – mit dem Werkzeug meines Mannes, welches er noch aus den im Keller gestapelten Umzugskartons herauswühlen musste. Ja ja…*Beruhigungsteesuchengeht*

  3. Anke Says:

    oh man…wie hast du deine mordgedanken kontrollieren können? ich glaube ich hätte mit dem tünnes baseball gespielt. es ist ja einfach nur unglaublich!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s