Doch, Urlaub.

August 3, 2010


by slasher-fun

Zwischen der Pont des Arts und der Pont de Sully finden im Sommer direkt an der Seine die „Paris Plages“ statt. Es gibt Sand, es gibt Eis, es gibt Palmen, und dazwischen gibt es Straßenkünstler, Kindertrampolinhüpfen, Seilbahnfahren und Nebelduschen. Die Menschen tanzen oder spielen Boule oder liegen auf grünen Knautschkissen unter Sonnenschirmen – es ist großartig.
Wir haben heute den ganzen Tag dort verbracht, abgesehen von einer sonnigen Stunde, in der wir auf dem Platz vor dem Centre Pompidou Croissants und Pain au chocolat frühstückten.

Nathalie saß ewig vor dem Diabolospieler, und dann noch ein bisschen länger vor dem tanzenden Stock-und-Hut-Träger. Sie bewunderte einen geschmeidigen Glaskugeljongleur und begeisterte sich über einen Fahrradkünstler. Ich tat das alles auch und holte mir außerdem einen Sonnenbrand auf den Armen.

Abgerundet wurde dieser Tag mit einem Besuch bei DER Pariser Eisdiele „Glacier Berthillon“, und ich lüge nicht, wenn ich sage, dass ich noch nie derart gutes Eis gegessen habe.
Noch nie.
Ich hatte Caramel au beurre salé, Nougat au Miel und Praliné aux Pignons, und nur die mütterliche Vorbildfunktion hielt mich davon ab, direkt im Anschluss an den letzten Waffelkrümel zurück zu marschieren, um auch noch alle anderen Eissorten zu probieren.
Ich mach‘ das dann morgen.

Einzig Liam war ein bisschen ungnädig. Er durfte nicht so lange zwischen den Nebelduschen herumkrabbeln, wie er es ich gewünscht hätte, das Flusswasser ließ man ihn nur aus sicherer Entfernung bestaunen und statt Eiscreme gab’s Grissini. Bisher waren Grissini ja eigentlich DIE Alternative zu beinahe allem, aber heute schien er zu ahnen, dass er den schlechteren Deal gemacht hatte (man frage nicht, wie er sich mittlerweile aufführt, wenn die große Schwester Pommes Frittes bekommt und er selbstgekochten Gemüsebrei essen soll – er empört sich zwar ganz außerordentlich, wenn man letzteren einpacken will, die Pommes aber will er AUSSERDEM).

Übrigens waren wir auch noch kurz in einem winzigen Spielwarenladen, und ich habe zwei tanzenden Giraffen auf einer Spieluhr gekauft – ich bin sehr entzückt (und noch nicht sicher, ob die Kinder damit spielen dürfen).

Advertisements

2 Antworten to “Doch, Urlaub.”

  1. miss k. Says:

    Caramel au beurre salé – allein das klingt schon wie ein Traum. Hamse sich aber auch echt verdient, Werteste. 🙂

  2. Freilandrose Says:

    ich habs mir inzwischen abgewöhnt zu versuchen, charlottchen irgendwas anderes anzubieten als luise. sie akzeptiert es nämlich eh nicht und macht bloß ein riesengezeter.

    und dann beruhige ich mir immer damit – pommes sind doch eigentlich auch nur kartoffeln und öl, und das salz, mei, das bringt sie auch nicht um. und bei eiscreme kriegt charlottchen halt nicht praliné aux pignons (auf französisch KLINGT das alles immer schon so unglaublich lecker…), sondern die joghurt-variante. DAS kann sie nämlich noch nicht unterscheiden.

    und für das selig schmatzende kindergesicht tät ich außerdem sowieso fast alles.

    weiter guten urlaub!

    (und 38,5 bei einem kleinkind KANN durchaus auch an etwas zu viel sonne am vortag liegen – das wär mein ansatz. so lang es meinem kind sonst gutginge, würde ich – mit einem leicht gedrosselten tempo und etwas mehr schatten – einfach weiter im plan urlaub machen und mich nicht zuviel sorgen.
    ich darf das sagen, weil charlottchen letztes jahr mit zarten 5 monaten im zelturlaub auf korsika fast täglich um die 38 temperatur hatte – wir haben dann den mittagsschlaf im schatten ausgedehnt und sind nur morgens und abends mit ihr ans wasser, ansonsten haben wir nichts weiter geändert. die kinderärztin hat genau das hinterher auch als richtiges vorgehen bestätigt. also genießt euren urlaub trotzdem :))


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s