Tiiiiief durchatmen.

Oktober 14, 2010

Zwischen 6.15 Uhr und 7.30 Uhr passiert im Hause goodytales folgendes:

Der Sohn nölt, weil er weder weiterschlafen noch aufstehen möchte.

Die Tochter murmelt muffig vor sich hin, weil sie ganz eindeutig nicht aufstehen möchte.

Der Sohn brüllt, weil ich ihn beim Anziehen nicht weiter auf dem Arm behalten kann.

Die Tochter schimpft, weil sie sich alleine anziehen soll.

Der Sohn steht vor dem Hochstuhl und schreit, weil er jetzt sofort gleich sein noch nicht zubereitetes Obst essen möchte.

Die Tochter sitzt vor dem Teller und mault, weil sie ihr zubereitetes Obst nicht essen will.

Der Sohn wirft ein Glas Wasser um und krakeelt, weil er nicht sofort ein neues bekommt.

Die Tochter will ihre Bluse lieber nicht anziehen, weil sie die Knöpfe nicht so schnell aufbekommt, will sie doch anziehen, weil sie ja die Knöpfe heute gar nicht öffnen muss, will sie lieber nicht anziehen, weil der dazugehörige Gürtel so locker sitzt, will sie doch anziehen, weil sie die Bluse heute Nachmittag ihrem Freund zeigen will, kriegt einen Tobsuchtsanfall, weil ich mittlerweile beschlossen habe, dass sie einen Pullover anzieht.

Der Mutter hallt die erste Zeile dieses Refrains immer lauter im Kopf, bevor sie schließlich explodiert.

Advertisements

2 Antworten to “Tiiiiief durchatmen.”

  1. ichbinimmerich Says:

    Tja ich sagte ja, Du sollst mit mir auf das Konzert kommen – tut manchmal gut!! :o)

  2. tyndra Says:

    alltagswahnsinn ^^


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s