Wieder da.

September 12, 2011


by mini joan

Paris war ab-so-lut wunderbar und großartig und überhaupt alles, und die zwei Wochen am Meer waren auch sehr nett.
Nicht ganz so ab-so-lut wunderbar und großartig wie Paris, aber das klang jetzt oben schon irgendwie raus, wohl.

Es ist halt doch irgendwie spannender, den Eiffelturm über sich oder das Centre Pompidou vor sich oder die Seine unter sich zu haben, während die Kinder um einen herum scharwenzeln (die netterweise auch angenehm beeindruckt von Eiffelturm/Centre Pompidou/Seine sind), als fünf Stunden am Strand zu sitzen, von dem die Kinder zwar auch beglänzt sind, aber eben nicht fünf Stunden lang. Und dann muss man Sandburgen bauen und den Strand abwandern und den Sohn davon abhalten, sich ins Meer zu stürzen und so.
Und kann gar nicht lesen, und das ist, ehrlich gesagt, beinahe das einzige, was ich an einem Strand tun will.
Oder auf’s Meer gucken.
(Ohne „Mama, kommst du mal“-Beschallung.)
Oder ab und an mal vorwitzig ins Wasser gehen.
(Ohne gefühlte acht Kinder an jeder Hand mit sich durch die Wellen zu ziehen.)

Jammern auf hohem Niveau Ende.

Der Urlaub war also klasse, und jetzt sind wir wieder da.

Hallo. (o:

(Und was hat uns jetzt wieder?

by uro-click

Genau.)

(Juppheidi.)

Advertisements

2 Antworten to “Wieder da.”

  1. Panajota Says:

    Und wie war es mit dem legendären Pariser-Straßen-Hundekot? Stimmt es?

  2. goodytales Says:

    Also, unter UNSEREN Schuhen hab‘ ich keinen gesehen.
    Mir schlichtem Gemüt reicht das ja schon.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s