Just a dream.

Dezember 9, 2011


by Aura_blu

Heute Nacht hab‘ ich geträumt, dass sich in einer mittelgroßen italienischen Stadt die Bevölkerung für ihr Recht auf Demokratie und Menschenrechte vor dem Regierungsgebäude versammelt. Das Wetter ist großartig, die Menge euphorisch und friedlich. Ein Sprecher kristallisiert sich heraus, der die Menge anfeuert und organisiert. Beflügelt von seinen Worten, drängen die Menschen irgendwann durch die riesigen Flügeltüren in das Innere.

Kameraschwenk auf das aktuelle Regierungsoberhaupt, ein großer, sehr schlanker, fast schon hagerer Mann (den ich meines bewussten Wissens nach noch niemals irgendwo gesehen habe).
Er scheint sich zu beugen und tritt offiziell von seinem Amt zurück.

Die Menschen draußen auf dem Platz jubeln und umarmen sich, ihr Anführer lacht mit seinen Freunden und hält dabei ein Baby im Arm.
Sekunden Später fallen Schüsse, die Leute gerate in Panik, schreien und flüchten mit entsetzen Gesichtern durch die Straßen.

Kameraschwenk: eine langgezogene weiße Limousine fährt langsam durch die aufgelöste Menge. Von diesem Gefährt gehen die Schüsse aus, der Traumbeobachter jedoch sieht nur den eben noch zurückgetretenen Diktator, der im weißen Anzug hinten in den schwarzen Lederpolstern sitzt.
Er spricht kein Wort, strahlt aber eine Stimmung aus, die sich am besten mit „Das Geschehen betrübt mich, aber sie haben es verdient“ beschreiben lässt.

Kurz vor dem Aufwachen dann noch einmal ein kurzer Blick auf den Anführer der Demonstranten. Er ist getroffen, sein Blick bereits glasig. Das Baby gleitet aus seinen Armen und stürzt zu Boden.

Ich wache auf und fühle mich persönlich um Frieden und Freiheit betrogen, und es dauert eine ganze Weile, bis ich mir darüber klar zu werden vermag, dass hier und jetzt noch nichts verloren ist und ich – sehr wichtig – nicht sofort dem Baby zu Hilfe eilen muss, damit es von den immer noch aufgeregt in alle Richtungen davon hastenden Menschen nicht überrannt wird.

(Nennt man das noch schnöde „Traum“?)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s