First time, first love… eventuell, oder auch nicht.

Dezember 16, 2011


by Katkamin

Vor einigen Wochen kam Nathalie fuchsteufelswild vom Spielen nach Hause.
„Der Luca“, erzählte sie und war plötzlich den Tränen nah, „der Luca hat gesagt, er mag die Rampen lieber als mich!“

Die Rampen, dies zur Erklärung hinterhergeschoben, bestehen aus mehreren Aufbauten auf der Theresienwiese, auf und mit und an denen sich die Skateboardfahrer vergnügen. Auch Luca zählt dazu, und mein Gefühl sagte mir zu diesem Thema, dass es nicht wirklich ungewöhnlich ist, dass ein knapp Achtjähriger seine Präferenzen hinsichtlich der Rampen und der gleichaltrigen Freundin in besagter Reihenfolge ordnet.

Die Lieblingstochter sah dies allerdings gänzlich anders, und wurde nicht müde, Luca den restlichen Tag mit Sätzen wie „Soll er doch! Soll er doch die blöden Rampen lieber haben als mich! Ist mir doch egal!“zu bedenken.

Gestern nun holte ich beide Kinder von der Schule ab.
Plaudernd schlenderten sie hinter mir hier, derweil ich Liam davon abhielt, die parkenden Autos einen genaueren Inspektion zu unterziehen.

„Du, Nathalie“, höre ich Luca plötzlich mit ernstem Unterton ein neues Thema eröffnen: „Du, Nathalie? Weißt du noch, wie ich gesagt hab‘, dass ich die Rampen lieber mag als dich?“
„Mhm“, antwortet die Tochter ansatzweise desinteressiert.
„Das stimmt gar nicht“, stellt Luca treuherzig fest. „Ich mag dich schon lieber als die Rampen.“
„Mhm“, kommt es von Nathalie, „ich mag dich auch lieber.“

Luca überlegt.
„Lieber als die Rampen?“, hakt er schließlich nach.
„Mhm“, ertönt es wieder, und ich komme nicht umhin festzustellen, dass dies nun nicht unbedingt der allergrößte Zuneigungsbeweis auf Erden ist. Es gibt nicht wirklich viel, was Nathalie noch weniger interessiert als die Rampen, und dies ist offenbar auch Luca bewusst.

„Aber auch lieber als irgendein anderes Spielzeug, oder“, fragt er hoffnungsvoll.
„Zum Beispiel, hast du mich auch lieber als… na ja, also, Liam hast du bestimmt lieber, aber…“

An dieser Stelle wird das interessante Gespräch leider in eine andere Richtung gelenkt, da beide sich nun gegenseitig beteuern, dass man natürlich Mamas, Papas und Geschwister überhaupt immer am allerliebsten mag, und dann sind wir auch schon zu Hause, und die beiden verschwinden zum Spielen im Kinderzimmer.

(Die Mutter bleibt entzückt zurück und interpretiert so vor sich hin.)

Advertisements

Eine Antwort to “First time, first love… eventuell, oder auch nicht.”

  1. Marlen Says:

    *hach* Wie ich solche Gespräche liebe. Leider… bekommt man meistens nicht alles dacvon mit *seufz*


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s