Moderne Träume

Februar 26, 2015

9309088768_7e08a66f73_n
by Diễn đàn rao vặt

Letzte Nacht träumte ich, ich säße in einer fremden, lauten Stadt in einem dunklen Raum und würde auf den Rest der Familie warten.
Eigentlich hätten sie schon längst da sein sollen, und mein Traum-Ich, von Sorgen zermartert, griff zum Smartphone.
Wieder und wieder versuchte ich, die Nummer des Gatten aufzurufen. Meine Finger wischten über das Display, aber nur quälend langsam schoben sich die Telefonnummern nach unten. Teilweise sprangen andere Apps auf, und bei dem Versuch, selbige wieder wegzudrücken, verklemmte sich der Eingabeknopf. Mit den Fingernägeln versuchte ich, ihn wieder herauszubekommen, da brach er in zwei Teile, und völlig entnervt nahm ich die klebrig-nutzlose Wischerei wieder auf.
Umsonst. Mehrfach schien die Nummer zum Greifen nah, aber immer, wenn ich sie endlich antippen wollte, schoben sich andere Nummern auf das Display.

In prä-Mobiltelefon-Zeiten wäre ich wohl einfach losgerannt und nur in Zeitlupe vom Fleck gekommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s