Hui.

April 1, 2015

4437905522_f9473b043b_n
by Jo Naylor

Gestern war’s ja ein bisschen stürmisch.
Was einen echten Radfahrer aber nicht davon abhalten kann, sich trotzdem auf’s Rad zu schwingen.
Okay, ich bin ausnahmsweise um die Wiesn herum gefahren, statt wie üblich den Weg direkt quer rüber zu wählen, weil, na ja, weil ich drumrum eben fahren konnte und quer rüber ob der entgegenblasenden Windböen hätte schieben müssen.

Einigermaßen ungerührt lavierte ich mich an den kleineren und größeren Ästen vorbei, nahm beeindruckt aber überwiegend gedankenlos umgeknickte Zäune und umgefallene Verkehrschilder zur Kenntnis und verlor nur einmal meine Mütze, als ich vor die Wahl gestellt, mich samt Rad umwehen zu lassen oder die Kopfbedeckung festzuhalten, lieber den Lenker etwas fester ergriff.

Später blieb ich eine Weile vor einer riesigen Kreuzung stehen, zum einen, weil Polizei und Feuerwehr alles gesperrt hatten, zum anderen weil ein etwa dreissig Meter hoher Baum gefällt werden musste, weshalb Polizei und Feuerwehr eben alles gesperrt hatten.
Sehr großer Baum, schade.

Dann schlenkerte ich in eine Seitenstraße und wurde um Haaresbreite von einem herabstürzenden Dachziegel erschlagen.

(DANACH saß ich zwar immer noch auf dem Rad, war aber situationsangemessen hysterisch.
Erinnert ihr euch an das Bild vom geduckt laufenden Majestätix, dessen Schildträger ihm beflissen hinterhereilend besagten Schild über den Kopf halten? Genau so.)

Advertisements

4 Antworten to “Hui.”


  1. Oh ja, oh ja. Ich war gestern auch mit dem Rad unterwegs und wurde vom Weg gepustet. Das Rad war trotzdem die gute Wahl; die Autofahrer standen alle im Stau, der Tunnel war gesperrt etc… Aber ich war heilfroh, als ich mitsamt Kinder im Anhänger endlich zu Hause war. Auf dem Rückweg gab es nämlich nur Gegenwind und fiese Graupelsturmschauer.
    Liebe Grüße,
    Kathrin


  2. Oh, äh, noch was. Helm hilft gegen Mützenverlust, hilft auch gegen schwerwiegende Hirnschädigung oder schlimmeres bei einem Sturz. Mein Mann trug zum Glück bei seinem Unfall einen…
    Ich lege es dir ans Herz.

  3. Kira Says:

    Meine Kinder haben Dich beauftragt, gib es zu.
    Mindestens dreimal in der Woche gibt’s hier die „Warum trägst DU eigentlich keinen Helm, Mama?“-Diskussion, und ja, ihr habt ja alle Recht.


  4. DER Sturm war so mächtig, gegen den hätte so ein kleiner Helm nicht wirklich was ausrichten können …. Liebe Grüße von Doris


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s