Sie haben Post.

Februar 3, 2016

7749073942_49163e6c81_m
by Jurgen Appelo

Heute Morgen erreichte mich eine Mail von Liams Lehrerin, in der sie darüber informierte, dass die aktuellen Lernentwicklungsgespräche leider verschoben werden müssen, da sie krank sei. Die letzte Mail dieser Art hatte eine Mutter nicht erhalten, und fürsorglich wie ich nun einmal bin, ging ich auf ‚Allen antworten‘, um zu überprüfen, ob sie diesmal mit im Verteiler ist.
War sie nicht.

Statt nun aber alles wieder ordentlich zu schließen, geriet der Cursor auf ‚Senden‘ und zack – hatte ich alle zwanzig Eltern noch einmal über den gleichen Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Und die Lehrerin. Kommentarlos auch noch.
Sehr peinlich.

Nicht so peinlich allerdings, wie damals vor gefühlten Jahrzehnten, als Nathalie in der ersten Klasse und ich Elternsprecherin war. Eingermaßen unbedarft versuchte ich mich daran, die Eltern im Mailprogramm zu einer Gruppe zusammenzufassen. Das gelang mir auch. Gleichzeitig jedoch stellte ich was auch immer versehentlich so ein, dass ALLE Gruppenmitglieder ALLE meine eingehenden Mails lesen konnten.
Und bemerkte das erst am späten Abend, als mich eine Mutter netterweise darauf aufmerksam machte.
Alle fanden es süß, dass mein Mann mir nachmittags Mails sendete, in denen nette Dinge standen.
Gott sei Dank wirklich nur ’nette‘ Dinge – nicht auszudenken, wenn wir uns gerade in den Haaren gelegen hätten.
SEHR peinlich.

Eine Bekannte von mir (ja, WIRKLICH eine Bekannte) ist es allerdings mal gelungen, ein Foto ihres Kühlschranks (von innen, und er sah aus, als sei etwas darin explodiert) nicht nur an ihren Sohn zu schicken, sondern an absolut alle Adressen, die sich in ihrem Mailordner befanden, inklusive der Arbeitskollegen, ihrer Chefin und beinahe allen Anverwandten, und zwar mit den Worten: „Wenn Du noch einmal so eine Sauerei hinterlässt, dann kotz ich Dir in Dein Zimmer!“
Oder so ähnlich.
Also, viel dezenter hatte sie es nicht ausgedrückt.
Anschließend wäre sie gerne in ein technologiefreies Land ausgewandert, und daran denk‘ ich jetzt einfach, statt mir vorzustellen, dass mich alle Mit-Eltern jetzt für eine neunmalkluge Lehrerinbestätigerin halten könnten.

2 Antworten to “Sie haben Post.”

  1. Reeba Says:

    Könnten sämtlich von mir sein, diese Patzer.😄


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s