Seht hin, verdammt! Denkt! Wollt ihr das wirklich sein?

Februar 19, 2016

Dieses Video lässt mich nicht los.
Es ist nur sehr, sehr kurz, und es gibt Schlimmeres. Bestimmt gibt es Schlimmeres. Leider gibt es Schlimmeres.
Es ist nur ein winzigkleiner Ausschnitt von dem, was anderswo passiert, außerhalb meiner heilen Welt, in der ich gerade dabei bin, für meine Tochter zur Feier ihres Halbjahreszeugnisses einen Früchte-Cobbler zu backen.

Aber irgendwo passiert so etwas.
Und Schlimmeres.
Nicht nur an einem Ort, sondern an vielen Orten.
Und wenn ich so etwas sehe, dann möchte ich dieses Video all den Leuten unter die Nase halten, die Bilder posten, auf denen auf lustige oder kopfwackelnde oder hasserfüllte Weise gegen andere Menschen gehetzt wird, ich möchte es den Leuten unter die Nase halten, deren Kommentare in den virtuellen Medien und im realen Leben mich zunehmend mehr irritieren.
Über das ‚Flüchtlingsproblem’ und die ‚Merkel-Politik’.

Das sind keine doofen Leute.
Nicht solche wie die, die man in diesem Video herumgrölen hört.
Das sind warmherzige, intelligente, humorvolle Menschen, einige davon kenne ich bereits mein halbes Leben, und ich wäre niemals davon ausgegangen, sie irgendwann Seite an Seite mit Krakeelern, Aufhetzern und Kriminellen zu sehen.
An der Seite derjenigen nämlich, denen es gar nicht um die Flüchtlinge geht, sondern nur um Hass, um die Unzufriedenheit, die sie schüren können, um im allgemeinen Chaos ihre niederen Triebe auszuleben, Leute, die so gestört sind, dass man sie weder im Zusammenhang mit Flüchtlingen noch zu sonst irgendeinem Thema möchte reden hören.

Ich glaube ja immer noch, dass diese Menschen nicht die Masse sind.
Aber jeder, der nickt, während sie ihre Parolen brüllen, jeder der danebensteht, jeder der ungefiltert Hetz-Artikel und Bilder postet, der stellt sich auf deren Seite.
Auch wenn man es verbrämen und entschärfen möchte, auch wenn man sich selbst ganz anders sieht: Doch. Du gehörst dann dazu.

Wenn man so etwas nichts aufs Allerschärfste verurteilen kann, wenn man nicht der Ansicht ist, dass diese Leute für ihr Handeln verachtet und möglichst aus dem Verkehr gezogen werden müssen, Leute, die ihren Hass auf dem Rücken derer ausleben, denen es ganz eindeutig wesentlich schlechter geht als jedem Einzelnen von diesen Hetzpredigern – wenn man da noch die Stirn in Falten legt und ‚Ja, aber’ sagt – dann gehört man dazu.

Man gehört dazu, zur Masse derjenigen, die Diktatoren, Verbrecher und Wahnsinnige an die Macht bringen, man gehört dazu, zur Masse derjenigen, die Leiden und Elend und Horror möglich machen, man gehört dazu.
Mit jedem Bild, mit jedem blöden Spruch gehört man dazu.

Nur weil ihr das Glück hattet hier geboren zu sein.
Nur weil ihr das unglaubliche Glück hattet, nicht mit eurer Familie vor Bomben, Hunger und Elend flüchten zu müssen.
Nur weil ihr zufällig auf der richtigen Seite gelandet seid.
Statt dankbar zu sein, verratet ihr alles, worauf ihr angeblich so stolz seid.

Was seht ihr, wenn ihr in den Spiegel schaut?
Wie blind und selbstgerecht kann man sein, wenn man nicht erkennt, dass man nicht dabei ist, etwas Gutes für die Menschen des eigenen Landes zu tun, sondern dass man dieses Land, das man angeblich so sehr liebt, mit all seinen Werten und Prinzipien in den Dreck zieht?

Ich könnte kotzen bei jedem Einzelnen, der selbstgerecht hinterherläuft, hinter der – hoffentlich, oh hoffentlich, oh bitte, lass es nicht die Mehrheit sein – Spitze derjenigen, die nichts weiter sind als – Verbrecher.
Kriminelle, die sich hinter der Maske des besorgten Bürgers verstecken und sich auf die Schenkel hauen vor Lachen, wenn sie sehen, wie viele tatsächlich besorgte Bürger ihnen folgen.

Was besorgt euch denn so?, möchte man ihnen zurufen.
Das, was in diesem Land passiert?
Ihr solltet eher besorgt darüber sein, was mit euch passiert.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s