Psst.

Januar 17, 2017

img_3302
by Kira

Der Hund schläft.
Tief und fest.
Ich tapse vorsichtig an ihm vorbei, lehne die Tür zum Esszimmer an, schleiche auf Zehenspitzen durch den Flur in die Küche, schließe die Tür beinahe ganz, greife nach einem Messer und schneide einen Apfel auf.

Drei Sekunden später bin ich nicht mehr alleine.
Der Hund liebt Äpfel.

Daran werde ich denken, wenn ich das nächste Mal SEEEEEEAL! quer über die Theresienwiese brülle, und mein friedfertiges Hirn mir einreden will, der olle Köter habe mich bestimmt nur nicht gehört.

Advertisements

4 Antworten to “Psst.”

  1. Eva Says:

    Wiiiiesoooohooooo schleichst Du auf Zehenspitzen, wenn der Hund schläft??? Ich versuche das als Hundebesitzerin jetzt zu verstehen, gelingt mir aber nicht. 😀

    • Kira Says:

      Ich glaub, das hab‘ ich noch aus Babytagen so verinnerlicht – im Ernst: Wenn der Hund schläft, bin ich immer ganz besonders leise. (Und wenn ich alleine einen Apfel essen will sowieso. :p )

  2. Majo Says:

    Er hat dich auch nicht gehört, er hat den Apfel gerochen :p

    • Kira Says:

      Meinste? Er kommt auch angerannt, wenn ich hinter sieben Siegeln versehentlich seinen Napf berühre, ihn zum Beispiel einen halben Zentimeter mit dem Fuß verschiebe. Dieser Hund hört ALLES.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s